Tumblelog by Soup.io
  • gingerglue
  • paket
  • EineFragevonStil
  • fea
  • ginseng
  • qb
  • durchdieblume
  • besen
  • hermzn
  • daklebtwas
  • zerocool911
  • H3rmzn
  • hexxe
  • easygoing
  • geo404
  • guyver
  • waplue
  • wonko
  • kogs
  • mofo
  • neon
  • SonnyBlack
  • hanspeterwurst
  • Plattenleger
  • max-power
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

June 24 2017

Das Lawblog weist auf eine wichtige Gesetzesänderung hin , die im Bohei um den neuen Staatstrojaner ein bisschen untergegangen ist:
Neben dem Staatstrojaner und der Online-Durchsuchung, die in den Medien zu Recht vorrangig thematisiert werden, enthält das Gesetz auch eine ganz andere gravierende Änderung: Zeugen sind künftig verpflichtet, Vorladungen der Polizei Folge zu leisten und zur Sache auszusagen.
Oha! Bisher konnte man Zeugenvorladungen auch einfach ignorieren. Das ist besonders krass, weil die Polizei ja gerne Leute "als Zeuge" vorlädt, die sie eigentlich schon verdächtigen, in der Hoffnung, dass die sich da versehentlich selbst belasten.
Reposted bysofias sofias
dropping a slinky
Reposted fromwaka waka viau-dit u-dit

Huhu :-)

„Ich sehe nicht die kackscheissigkeit des Posts, … mir ist schon klar dass es so gemeint is.“ Na, dann muss ich dir ja nix mehr zu erklären, oder? ;-) Der OP ist ein weiteres Indiz, dessen Soup hat ja häufiger solche haarigen Posts …

Als ob das Gesetz nur für Männer gälte (da liegt auch die Misogynie in der Originalaussage). Und das Original-Zitat gibt es nicht „solo“, sondern nur mit der Zusatzaussage (die Gestaltung stütz diesen Rückschluss). Der Text wurde extra so gewählt, UM dann einen mysogynischen Strick draus zu drehen.

@Rekrut-K fällt auf die Rhetorik des Posts rein, so kommt dann auch der Comment dazu zu stande. Sie hat nicht nachgeguckt, wie die Realität in Frankreich aussieht: Männer steheln sich wohl dort aus der Verantwortung und lassen die Mütter mit den gezeugten Kindern alleine. Das Gesetz macht es also den Müttern schwerer, Unterhalt oder Anwesenheit des Vaters einzufordern, ist also alles andere als frauenfreundlich. Feminism in action ist da also auch nicht lobend zu verstehen, wenn man die Hintergründe kennt.
Vermutlich hat der Urheber des Bildes mit deutschem Verständnis auf das französische Gesetz geguckt, denn hierzulande kommt es häufiger vor, dass Männer einfordern, ihr Kinder zu sehen, was oft von Müttern verweigert wird.
edit: Doch auch da finde ich ein Gesetz zum Schutz der eigenen DNA zulässig (wenn man die Sache neutral betrachten will).

Wenn du so etwas ohne Ergänzung (hättest ja nach dem Repost nen Text drunter einfügen können) einfach weiterverbreitest, musste dich nicht über Kommentare wie meine wundern.
Oder würdest du Handzettel für ne AFD-Demo verteilen und erwarten, dass dann das so verstanden wird, das wär subversiv und hat mit deiner Meinung eigentlich nix zu tun?

Subversion darin zu sehn, idiotische Aussagen oder Idioten zu reposten, das ist etwas, was du du mir erkären musst.

Bin jetzt aber erstmal 3 Wochen in Urlaub ^^

Reposted fromfungi fungi viavolldost volldost

June 23 2017

Stone Tracery in the Chapel Vaults














Parish Church of Our Lady, Ingolstadt, Germany

The intricate, deceptively delicate stone vaults of Parish Church of Our Lady were sculpted by the Rottaler family in the 15th and 16th Century.
4016 acd0

dendritic-trees:

vernacular-manslaughter:

octospider:

Gwendoline Christie is the actress for Brienne of Tarth in Game of Thrones. She stands at 6 feet 3 inches tall and took swordfighting, horseriding, and stagefighting lessons for her part, as well as gaining 14 pounds of muscle, to accurately portray Brienne. (x)

She was also terrified of cutting her hair because she’d spent her life believing it was one of the only things that would make people see her as feminine despite her height. In an interview with TV Guide she said:

I struggled for a long time with [cutting] my hair, but then I’m grateful for the opportunity to realize that femininity doesn’t have to come from hair or any of those traditional female archetypes of appearance, So, that’s been exciting actually. I can’t speak with any kind of authority whatsoever because I’m just an actor and I only have my opinions, but I do think it’s really refreshing to have a woman depicted on a mainstream TV show that doesn’t obey typical aesthetics of females and the way they have been portrayed in the past. And I’m really excited to be portraying one of those women. And I hope that her popularity signals a greater expansion of people’s views about men and women and that gender types can be more flexible.

The more I hear about this lady the more wonderful she seems

Reposted fromgreggles greggles viagingerglue gingerglue
3015 5d91 500

Heute beschlossen: Über 13 Milliarden Euro für das Militär! Aber für die Rente ist kein Geld da. Soviel zur aktuellen Politik! Wählt sie ab!



https://www.linksfraktion.de/presse/pressemitteilungen/detail/koalition-peitscht-ruestungsvorhaben-im-hauruckverfahren-durch-den-verteidigungsausschuss/
Reposted fromswissfondue swissfondue viagingerglue gingerglue
Thanks for finding out what species it is!
0551 11e6 500

decadenthumor:

You, Selfish Bitch!

Reposted fromClamanath Clamanath viaToBier ToBier

Hallo.

Ich reposte nicht nur Aussagen, denen ich zustimme. Es überrascht mich, dass Dir das nicht klar ist.

Das kommt in diesem Fall aber gar nicht zum Tragen, denn:

Ich sehe nicht die kackscheissigkeit des Posts.

(Ich nenne den weissen Kasten mal Zitat und das orange-auf-schwarze Kommentar.)

Mir ist schon klar dass es so gemeint ist, aber ich habe versucht es unvoreingenommen zu lesen, und in meinen Augen beschreibt das Zitat einen Zustand der gemessen am Status Quo (bzw. meinen Erwartungen) positiv ist. Wenn man das Zitat aber positiv sieht, ist der Kommentar nicht gehässig sondern lobend (wenn auch eventuell fehlgeleitet).

 

Mein Repost verfolgte einerseits den Zweck der Verbreitung der Information aus dem Zitat, andererseits den der Subversion des OP durch die Platzierung in den Kontext meiner Soup. Wenn Du in dem Zitat (und nicht nur in dessen Kombination mit dem Kommentar) eine misogynistische Aussage siehst, dann erkläre mir das bitte.

edit wegen markup fail

edit2 + Links

3179 410d

cateringisalie:

acid-anarchism:

siphersaysstuff:

hardmiracle:

john cage’s 4’33” is fucking silence

someone put a copyright on the absence of sound

and then disabled the audio of a video

of the absence of sound

what a time to be alive

HAHAHAHAHAHAHAHA VERY CAPITALISM

#somehow this makes the art even artier#amazing#the statement of silence would be amplified#by silencing it further?
Reposted fromangelickandy angelickandy viavolldost volldost
2609 5ca5 500
SR-71 Pilots in Pressurized Uniforms
Reposted fromvolldost volldost viaPedoP4nda PedoP4nda
4117 b192 500

Präsident Trump hat im Januar die Führung eines Landes übernommen, das sich in einem historischen Abwärtsstrudel befindet: Zwanzig Billionen Dollar Staatsschulden, eine zerfallende Infrastruktur und eine stagnierende Wirtschaft, riesige Blasen an den Anleihe-, Aktien- und Immobilienmärkten, ein nicht mehr zu kontrollierender Finanzsektor und dazu eine Zentralbank, der nach mehreren Runden des Gelddruckens und jahrelangen Zinssenkungen die Mittel zum Eingreifen ausgehen - die USA stecken in den größten Problemen in ihrer zweihundertjährigen Geschichte.

Wie Trump ihnen begegnen will, zeigt die Zusammensetzung seines Kabinetts: Nachdem er im Wahlkampf versprochen hatte, den "Sumpf in Washington" trocken zu legen und die USA aus Kriegen herauszuhalten, hat er nach einer 180-Grad-Kehrwende eine Regierung geschaffen, in der Wall-Street-Banker und Militärs Schlüsselpositionen bekleiden.

In den ersten vier Monaten seiner Amtszeit hat er beiden Lagern nach Kräften zugearbeitet: Das US-Militär verfügt über einen höheren Etat und mehr Einfluss als je zuvor und durfte als Drohgebärde gegenüber dem Rest der Welt die größte Bombe seit Hiroshima und Nagasaki auf Afghanistan abwerfen. Die Finanzbranche jubelt, da die Kurse an den Aktien- und Anleihemärkten trotz miserabler Wirtschaftsdaten von einem Rekordstand zum nächsten eilen.

Doch egal, was Trump tut, die Maßnahmen werden nicht ausreichen, um den finalen Kollaps seines Landes abzuwenden. Dem "vergessenen kleinen Mann", den Trump und sein Team so oft beschwören, stehen härtere Zeiten als unter allen vorhergehenden Präsidenten bevor, d.h.: Trump wird sich von denen, die ihn gewählt haben, immer weiter entfernen. In dieser Situation bleibt ihm nur eine Option: Krieg. 

https://www.heise.de/tp/features/Die-USA-unter-Trump-3734740.html

Reposted fromswissfondue swissfondue viadychterFyrst dychterFyrst
8711 7201
Reposted fromswissfondue swissfondue viadychterFyrst dychterFyrst
8315 96ee
Reposted fromlokrund2015 lokrund2015 viaPedoP4nda PedoP4nda
9290 973c
Reposted fromsosna sosna viajustonebullet justonebullet
7051 94fa 500
Macintosh
Reposted fromgruetze gruetze viashallow shallow
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl